Wald­ho­nig­par­fait mit Sauer­kir­schen

3.Gang — Wald­ho­nig­par­fait mit Sauer­kir­schen

Zuta­ten

4Eigelb
100 gTan­nen­ho­nig
30 gZucker
1Vanil­le­scho­te
1Schei­be Weiße Gela­ti­ne
300 gSahne
4 clWald­ho­nig­schnaps
200 gSauer­kir­schen
Mon­da­min
8Löf­fel­bis­kuits

Zube­rei­tung

Die Gela­ti­ne in Kal­tem Was­ser ein­wei­chen, Vanil­le­scho­ten der länge nach auf­schnei­den und das Mark her­aus­krat­zen.
Das Eigelb, Zucker, Honig, Vanil­lemark in eine pas­sen­de Schüs­sel gebe und über dem hei­ßen Was­ser­bad dick­lich-schau­mig schla­gen. Die Gela­ti­ne aus­drü­cken und in der heiße Masse Glatt­rüh­ren und im Eis­was­ser kalt­schla­gen. Sahne steif schla­gen und mit 2 cl Wald­ho­nig­schnaps unter die erkal­te­te masse heben. Die  Masse in eine Schüs­sel geben und mind.8 Std. ein­ge­frie­ren.
Sauer­kir­schen auf ein Sieb schüt­ten und den Saft in einen Koch­topf geben, leicht zum kochen brin­gen und mit etwas, in Was­ser auf­ge­lös­tes Mon­da­min leicht bin­den. Die flüs­sig­keit erkal­ten las­sen und Sauer­kir­schen unter­he­ben.
Die Form des gefro­re­nem Par­fait kurz unters warme was­ser hal­ten und Stür­zen. In schei­ben schnei­den und auf einen Tel­ler legen ein Löf­fel von den Sauer­kir­schen dazu geben und mit dem rest­li­chem Wald­ho­nig­schnaps beträu­feln und mit den Löf­fel­bis­kuits gar­ni­ren.

Zube­rei­tungs­zeit: 45 Minu­ten (plus Gefrier­zeit):
Pro por­ti­on: 5 g E, 22 g F, 21 g KH = 304 kcal (1274 kJ)

Gefah­ren­ana­ly­se:
Eier kön­nen hohe Keim­zah­len auf­wei­sen > Pas­teu­ri­sier­te Eier
Halb­ge­froh­re­nes weist eine kurze Halt­bar­keit auf.

Guten Appe­tit